H25 – Eberhard Foest

H25 Ohne Titel_1

Ohne Titel

Corten-Stahlplatten
verkauft, bleibt vor Ort

Standort: OSMAB, Leibnizpark 4

Eberhard Foest, gelernter Architekt, begann sein skulpturales Werk 1980. In seinen Arbeiten erhält das Thema Mensch und Kommunikation einen zentralen Stellenwert.
Unverkennbar ist hierbei die – in den 90er Jahren – entwickelte Typisierung einer Figur, die sowohl in seinem bildhauerischen als auch in seinem malerischen Werk immer wieder zum Vorschein kommt. Es ist eine abstrahierte anthropomorphe Figurensilhouette in leicht gebeugter Stellung.
Seine Werke kann man als eine Art dialektischer Auseinandersetzung mit den Grundfragen der menschlichen Ethik und Vernunft verstehen.

Quelle: Werkausstellung im werkP2, Ausstellungskatalog Nr. 2, 2001 Eberhard Foest

 

DSC_6658 geschn bearb(4) (Andere)

Eberhard Foest

51375 Leverkusen
[email protected]
0214-5005100

 

H25 Ohne Titel_2

H25 Ohne Titel_3