H24 – Antje Pia Gottschalk

H24 KI_1

KI

Tasmanische Eiche ( Blackwood/ Huon Pine),
einzigartiges Ur-Holz aus Tasmanien (steht unter Naturschutz)

1989
verkauft, bleibt vor Ort

Standort: OSMAB, Leibnizpark 4

Die Skulptur steht für die tief verwobene Einheit zwischen Mensch und Natur.
„KI“ ist das Kalligraphische Zeichen für Baum. Durch dieses Schriftzeichen wird Baum als Form definiert. Zudem beschreibt dieses Zeichen auch die spirituelle Essenz, die „Baum“ an sich ausmacht und demnach allen Bäumen als feinstoffliches Muster zugrunde liegt.
Durch die Betonung der vertikalen und horizontalen Komponente dieser Skulptur, wird die Assoziation einer Kreuzform hervorgerufen, in dessen Zentrum Gegensätze wie Luft / Erde, Feuer / Wasser, Männlich / Weiblich, Yin -/ Yang, Natur / Kultur, kreative Vereinigung erlangen.
Die Skulptur beinhaltet drei wichtige Elemente als Energieträger:

Die Symbiose dieser Komponenten verdichtet sich im Kommunikationsprozess des kreativen Gestaltens zu einem einheitlichen Gefüge – einem neuen, kommunikativen Zusammenhang dreier in Kontakt befindlicher Kulturen. Somit wird einer positiven Vision Ausdruck verliehen.

Quelle: Expertise Antje Pia Gottschalk
(Siehe auch www.osmab.de, Kunst im Leibnizpark)

 

H24 Antje Pia Gottschalk

Antje Pia Gottschalk

40882 Ratingen
[email protected]
02102-841341
www.apgottschalk.de

 

H24 KI_2